Vertrauen? Fehlanzeige!

Sylvie Meis: „Ich vertraue keinem Menschen“

12.01.2014 > 00:00

© GettyImages

Denkt man an Sylvie Meis, so hat man das Bild einer ständig lächelnden und freundlichen Frau im Kopf. Sie wird nie ausfallend, ist immer höflich und charmant.

Doch das Jahr 2013 hat Spuren in der Seele der Niederländerin hinterlassen, das Lächeln wirkt nicht mehr so echt wie früher. Schuld daran sind nicht zuletzt die Scheidung von Rafael van der Vaart und das Drama um die Freundschaft mit Sabia Boulahrouz.

"Im Moment vertraue ich keinem Menschen", gesteht Sylvie gegenüber Bild. "Das hat natürlich einen Effekt auf mein Sozialleben."

Einen neuen Partner möchte sie momentan nicht haben, will es lieber langsam angehen:

"Ich brauche Zeit. Auch, um über die Trennung hinwegzukommen. Ich kann mich nicht in eine neue Beziehung stürzen wie zum Beispiel Rafael. Ich kann auch nicht sagen, ich schau jetzt mal ein bisschen, was der Markt so zu bieten hat. Das braucht bei mir Zeit."

Alleine ist die 35-Jährige trotzdem nicht und genießt momentan die Zeit mit dem wichtigsten Mann in ihrem Leben, Sohn Damian, bis Rafael am 17. Januar aus dem Trainingslager zurückkommt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion