Sylvie Meis und Hund Rafferty

Sylvie Meis: Ihr Paten-Hund wurde vergiftet

13.10.2014 > 00:00

© instagram.com/sylviemeisnews

Wie gemein ist das denn?!

Der Hund von Sylvie Meis' (36) bestem Freund André Borchers (27) wurde Opfer eines hinterhältigen Giftanschlags!

"Ich wollte mit meinem Hund Gassi gehen. Er stürmte aus der Tür, schnappte sich zwei Hackbällchen, die dort lagen. Ich konnte ihn nicht schnell genug stoppen", schilderte der Designer gegenüber "bild.de".

Kurze Zeit später brach Rafferty mit Durchfall und Erbrechen zusammen. Sein Besitzer brachte ihn umgehend in die Tierklinik Norderstedt. Die Ärzte stellten eine lebensgefährliche Vergiftung fest. Über Nacht hing der Mischling am Tropf. "Ich bin immer noch fassungslos über so eine grausame Tat", so André Borchers.

Sylvie Meis kümmert sich nun um Hund und Herrchen. Der gemeine Giftanschlag hat auch sie erschüttert, denn sie kümmert sich regelmäßig um den Vierbeiner, wenn ihr bester Freund auf Reisen ist.

Das Schlimmste hat Rafferty jedoch offenbar überstanden. "Ich bin glücklich, dass es dem Kleinen wieder besser geht", erklärte sie.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion