Sylvie Meis hat nicht mehr viele Sympathie-Punkte.

Sylvie Meis: Shitstorm wegen ihrer Kolumne

06.01.2014 > 00:00

© Andreas Rentz / Getty Images

Wenn Sylvie Meis da mal kein Eigentor geschossen hat! In der Bild-Zeitung hat sie eine eigene Serie bekommen, um ihre Sicht der Dinge für das turbulente vergangene Jahr darzulegen. Für die bekommt Sylvie Meis fast nur schlechtes Feedback!

Bisher hatte Sylvie Meis nicht viele Worte über das verloren, was sie 2013 mitgemacht hat. Nur die größten Anschuldigungen hatte Sylvie Meis dementiert. In der Kolumne in der Bild-Zeitung hat sie heute schon über vieles geschrieben: Ihre Darstellung in den Medien, über Sohn Damian und ihr Verhältnis zu Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart.

Das kam bei den Lesern aber nicht wirklich gut an: Als "egomanisches und dummes Geschwätz" bezeichnet einer die Aussagen von Sylvie Meis. "Diese mediengeile Frau sollte sich einfach zurückziehen", schreibt ein InTouch-Leser. Ein Shitstorm, der da gerade über Sylvie Meis niedergeht!

So schnell kann es gehen - nachdem Sylvie Meis zu Anfang ihrer Ehe mit Rafael van der Vaart noch "Everybody's Darling" war, ist sie inzwischen ein rotes Tuch. Spätestens nachdem sie tapfer gegen den Brustkrebs kämpfte, hatte Sylvie, die damals ja noch van der Vaart hieß, viele Sympathien.

Doch dann wurde sie in den Augen der Öffentlichkeit immer künstlicher. Nach der Trennung von Rafael van der Vaart wurde Sabia Boulahrouz zwar zum Opfer des öffentlichen Hasses, doch auch Sylvie Meis kommt inzwischen schlecht weg.

Das wollte Sylvie Meis wohl mit ihrer Serie ändern. Der Plan scheint nicht aufzugehen! So hatte sich Sylvie Meis den Start ins neue Jahr sicher nicht vorgestellt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion