Sylvie Meis gesteht ihre Fehler ein

Sylvie Meis: Sie bereut die Sabia-Beleidigung

10.01.2014 > 00:00

© Mathis Wienand / Getty Images

Mit DIESEM T-Shirt war der Höhepunkt der Feindschaft zwischen Sylvie Meis (35) und Sabia Boulahrouz (35) erreicht: Aufs Sylvies Brust prangte in großen Buchstaben das Wort "Bitch" - eine klare Botschaft an ihre Rivalin.

"Das mit dem Shirt damals war wirklich Zufall. Ich bin in Frankfurt gelandet, dort warteten Reporter", erinnerte Sylvie Meis jetzt im Interview mit "bild.de" an die Zeit nach Sabias Enthüllungs-Interview. "Das T-Shirt lag in meinem Koffer. Erst zwei Tage zuvor hatte ich es bei 'Kitson' gekauft, diesem coolen Laden in Los Angeles. Weil ich den Schnitt toll fand."

Und warum hat sie es dann ausgerechnet in dieser Situation öffentlich getragen? "Ich hatte Jetlag. Ich war verletzt. Es war wirklich der einzige Tag, an dem ich meine Emotionen nicht unter Kontrolle hatte. Es ist schwierig, Menschen zu verlieren, denen man vertraut hat. Ich habe viele Menschen verloren, letztes Jahr", erklärt sie.

"Das T-Shirt anzuziehen - heute denke ich, ich hätte das nicht tun sollen. Es war nicht erwachsen von mir." Sie betont jedoch: "Aber ich habe nie etwas Schlimmes gesagt, über die ganze Geschichte zwischen Rafael und Sabia nicht ein böses Wort verloren. Wenn ich mit jemandem befreundet bin, bin ich sehr loyal. Bis zum Ende. Auch wenn die Freundschaft nicht mehr da ist."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion