Sylvie geht auf Kuschelkurs

Sylvie van der Vaart: Erstes Interview nach Schlammschlacht

01.09.2013 > 00:00

© Wenn

Ring frei für eine neue Runde...

Nach der schmutzigen Schlammschlacht mit Sabia Boulahrouz (35) meldet sich Sylvie van der Vaart (35) nun erstmals ausführlich zu Wort. Im RTL-Interview mit Frauke Ludowig spricht die "Let's Dance"-Jurorin über den öffentlichen Zoff mit ihrer ehemals besten Freundin - und drückt dabei ordentlich auf die Tränendrüse.

Während des rund 60-minütigen Gesprächs mit Ludowig in Hamburg sagt Sylvie: "Jeder kann sich vorstellen, dass ich unendlich traurig bin." Derzeit habe sie das Gefühl, nicht mehr atmen zu können. Besonders schwer sei es, ihrem Sohn Damian die momentane Situation begreiflich zu machen: "Ich versuche Damian in Kindersprache zu erklären, warum ich nicht immer happy bin. Kinder wollen, dass ihre Eltern glücklich sind." Trotz aller Vorkommnisse nimmt Sylvie Rafael in Schutz, sagt, sie könne sich keinen besseren Vater für Damian vorstellen.

Klingt erstmal, als versuche Sylvie nach ihrer Offensive im "Bitch"-Shirt, die Wogen ein wenig zu glätten. Meldet sich da vielleicht das schlechte Gewissen? Wohl kaum! Wir sind gespannt, wie die Schlammschlacht weitergeht...

Lieblinge der Redaktion