Sylvie van der Vaart auf dem Weg ins Fitnessstudio.

Sylvie van der Vaart: Trainiert sie hier ihren Liebeskummer ab?

09.04.2013 > 00:00

© WENN.com

Sport setzt Glückshormone frei - und die hat Sylvie van der Vaart derzeit bitter nötig. So trainierte die 34-Jährige heute in einem privaten Fitnessstudio in ihrer Heimatstadt Hamburg.

Fotos zeigen sie bei der Ankunft, die Wasserflasche in der rechten, das Smartphone in der linken Hand. Ihr Gesichtsausdruck ist starr, sie wirkt genervt. Von verheulten Augen allerdings keine Spur. Und kaum zu glauben - kurz vor sie zur Tür reingeht, fängt sie an zu lächeln! Der Ansatz davon sieht tatsächlich echt aus, und doch wirkt es ein wenig gequält.

Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass ihre beste Freundin nun mit ihrem Exmann zusammen ist. Immerhin war sie zehn Jahre lang mit Rafael van der Vaart verheiratet, etliche Jahre mit Sabia Boulharouz befreundet. Dass sie beiden nur vier Monate nach der Trennung von Sylvie und Rafael ein Paar sind, würde jeden an ihrer Stelle schlaflose Nächte bereiten. Doch Sylvie van der Vaart gibt sich betont cool: "Ich wünsche allen das Beste", ließ sie die Öffentlichkeit wissen.

Statt sich nun zu verstecken un ihre Wunden zu pflegen, geht die kleine Holländerin in die Offensive. Sie gab ihr Statement zum nicht gerade eleganten Frauentausch von Rafael van der Vaart ab, gab sich gelassen und zeigte damit wahre Größe. Einen Zickenkrieg hat Sylvie van der Vaart nicht nötig und lässt ihre ehemals beste Freundin nicht nur damit im Bereich Sympathiewerte meilenweit hinter sich.

Um zu betonen, dass sie - in jeglichem Sinne - stark ist und ihr Leben auch ohne Rafael und Sabia voll im Griff hat, ließ sie sich heute beim Gang ins Fitnessstudio von den Fotografen ablichten. Dort konnte sie all ihren Frust in Energie umwandeln. Ob beim heutigen Training ein Sandsack zum Einsatz kam, ist leider nicht bekannt.

Lieblinge der Redaktion