Kate Moss hat gerade nicht gut lachen: Eine ganze Taubenschar soll sich in ihrer Londoner Bude eingenistet haben - und angeblich überall hinmachen!

Täubchen-Terror

15.05.2009 > 00:00

© WENN

Normalerweise sind weiße Tauben ein Zeichen von Frieden bei Kate Moss sind sie ein Zeichen von Krieg, und von was für einem! Der Grund für all den Hass? Laut dem "Daily Mirror" soll eine ganze Taubenschar von dem Heim des Nachbarn, eines Züchters, übergewandert sein, sich im Haus des Topmodels eingenistet haben und seitdem an dessen Möbeln auslassen. "Sie sind über die Veranda eingefallen und haben sich einfach niedergelassen (...). Die Vögel verursachen ein Heidenchaos", so ein Bekannter des Stars gegenüber der britischen Tageszeitung. "Sie haben angefangen, sich über all den antiken Möbeln zu erleichtern, hinterlassen hässliche Flecken und sorgen für einen ekligen Gestank." Und damit nicht genug! Durch ihr Geflattere sollen sie Täubchen regelmäßig den Alarm von Kates Sicherheitssystem auslösen. Da jeder von Kates Versuchen, die gefiederten Feinde aus ihrer Londoner Bude zu vertreiben, fehlgeschlagen ist, soll das Topmodel mittlerweile völlig verzweifelt sein: "Aber unglücklicherweise haben sie an Kate Gefallen gefunden. Es sieht nicht so aus, als würden sie verschwinden..."

Lieblinge der Redaktion