Take That: Performance bei Olympia-Eröffnung?

Take That: Performance bei Olympia-Eröffnung?

18.07.2010 > 00:00

Take That sind angeblich gebeten worden, bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2012 in London zu performen. Die "Back For Good"-Stars haben sich wieder mit Robbie Williams zusammengetan, um zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder in vollständiger Besetzung Musik zu machen. Alle fünf Sänger - Williams, Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald und Jason Orange - hatten am Donnerstag ein Statement herausgegeben, in dem sie bestätigten, dass sie im November ein neues Album veröffentlichen werden und auf eine Tournee gehen werden. Laut der britischen Zeitung "Daily Mirror" wurde die Band bereits angesprochen, bei der Eröffnung der Sommerspiele im Jahr 2012 in Stratford, Ost-London, mitzuwirken. Ein Insider zu der Zeitung: "Als Gerüchte über eine eventuelle Reunion aufkamen, fügte das Komitee Take That sofort zu der langen Liste mit möglichen Performern hinzu. Seit (die künstlerischen Leiter) Danny (Boyle) und Stephen (Daldry) an Bord kamen, wurde diese Liste gekürzt und zwanglose Gespräche mit dem Management der Gruppe geführt. Im Augenblick ist Robbie nur für ein Jahr an Bord, aber das ist, um den Druck auf die Gruppe zu reduzieren. Es wird geglaubt, dass dies ein dauerhafter Schritt sein wird und er also für 2012 verfügbar sein wird. Es ist eine Riesenehre für die Jungs und sie werden für ein unglaublich großes Publikum spielen. Alle sind zuversichtlich, dass sie für die Herausforderung zu haben sind." Andere Künstler, die für eine Performance bei den Olympischen Spielen gemunkelt werden, sind unter anderem die Spice Girls, Sir Paul McCartney, Leona Lewis und die Rolling Stones. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion