Mit diesem Bild löste Jan Josef Liefers seine Facebook-Sperre aus.

Tatort Facebook: Jan Josef Liefers gesperrt

26.11.2013 > 00:00

© Jan Josef Liefers / Facebook

Die Serie "Tatort" kann mitunter ganz schön eklig sein. Das wollte Jan Josef Liefers zeigen und postete auf Facebook ein Foto der Dreharbeiten.

Darauf steht Jan Josef Liefers vor geschlachteten Schweinen bzw. nur vor deren Köpfen. Igitt! Tatort der Szene ist die Pathologie, neben den Schweineköpfen liegt ein Hammer. So heißt auch die Folge des "Tatorts", um den es ging: "Der Hammer".

Zum "Tatort"-Foto schrieb Jan Josef Liefers: "Wochenende... Zeit für ein gutes Gespräch unter Freunden." Dass er damit einen Shitstorm auslösen würde, hätte Jan Josef Liefers wohl nicht gedacht, schließlich wollte er seinen Fans nur seine Arbeit zeigen und einen kleinen Vorgeschmack auf den Münster-"Tatort" geben.

Doch schon hatte er die Tierschützer und Vegetarier am Hals: "Ekelhaft und die Äußerung ist im Zusammenhang mit den Köpfen getöteter Lebewesen moralisch höchst bedenklich", machte eine Userin ihrem Unmut Luft. Als "geschmacklos" bezeichneten andere das Bild und den Kommentar von Jan Josef Liefers.

Weil die Fans so erbost waren, meldeten einige das Bild mit den Schweineköpfen und der "Tatort", nämlich Facebook, wurde für Jan Josef Liefers gesperrt. "Bis eben war ich für Facebook gesperrt. Es hatte mit dem Freitag-Nacht-Post zu tun", ließ Jan Josef Liefers seine Fans nun wissen. "Die Sperre ist aufgehoben, ein FB-Mitarbeiter hat einen Fehler gemacht, der Irrtum sei korrigiert worden, das FB-Team hat sich entschuldigt."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion