Taylor Kitsch: Kampf gegen den Haarschneider

Taylor Kitsch: Kampf gegen den Haarschneider

04.04.2012 > 00:00

Taylor Kitsch wehrte sich vehement dagegen, als man ihm für seine Rolle in "Battleship" die Haare abschneiden wollte, gestand er nun. Der Schauspieler ist ab dem 12. April an der Seite von Liam Neeson und Sängerin Rihanna in dem Streifen "Battleship" zu sehen und Regisseur Peter Berg verriet jetzt im Gespräch mit dem Fernsehsender Tele 5, dass es gar nicht einfach gewesen sei, den Star auf seine Rolle vorzubereiten. Denn Kitsch musste für seinen Part ordentlich Haare lassen. "Vier Leute mussten ihn festhalten, damit man ihm die Haare abschneiden konnte", erinnerte sich Berg an den Moment, in dem er dem Schauspieler einen Militär-Haarschnitt verpassen ließ. "Schließlich hatte ich seit zwölf Jahren meine Haare immer lang getragen", rechtfertigte sich Kitsch, der mit der "großen Veränderung" erst einmal klarkommen musste. Trotzdem sieht der Hollywood-Schauspieler ein: "Aber zu meinem Charakter im Film hätte mein früherer Look einfach nicht gepasst." Taylor Kitsch startete seine Karriere vor sechs Jahren in dem Film "Rache ist sexy" und war unter anderem 2009 an der Seite von Hugh Jackman in "X-Men Origins: Wolverine" zu sehen. © WENN

Lieblinge der Redaktion