Taylor Kitsch: Kampf mit den Pfunden

Taylor Kitsch: Kampf mit den Pfunden

19.04.2012 > 00:00

Taylor Kitsch musste für den Erfolgsfilm "Battleship" einige Kilos Muskelmasse zulegen, fühlte sich so "extrem aufgepumpt" jedoch alles andere als wohl, wie er jetzt in einem Interview verraten hat. Der "Battleship"-Star musste für die Dreharbeiten ein hartes Training auf sich nehmen und einiges an Gewicht zulegen. Jetzt verriet der Schauspieler im Interview mit der deutschen Ausgabe der Zeitschrift "OK", dass er sich als Muskelprotz jedoch nicht besonders wohl gefühlt habe. "Ich sah extrem aufgepumpt aus und habe noch viel mehr gewogen", erklärte Kitsch. "Aber das, was Sie hier sehen, ist jetzt genau mein Wohlfühlgewicht." Mit radikalen Figur-Veränderungen für eine Rolle hat Kitsch bereits einige Erfahrungen gesammelt, für seinen Film "The Bang Bang Club" musste er ganze 15 Kilo abspecken, wie der Mime der Publikation weiter verriet. "Für die Rolle habe ich in kürzester Zeit 15 kg abnehmen müssen", bestätigte Kitsch. "Das war schon krass, und ich möchte das so schnell nicht noch einmal machen - auch wenn sich das Ergebnis gelohnt hat", grinste der Schauspieler. "Ich bin jeden Tag zwischen sieben und 23 Kilometern gelaufen. Außerdem habe ich nur Früchte gegessen und Kaffee getrunken. Das war nicht wirklich gesund", gesteht er. © WENN

Lieblinge der Redaktion