Taylor Lautner hat Angst vor Kristen Stewart

Taylor Lautner hat Angst vor Kristen Stewart

16.11.2012 > 00:00

Taylor Lautner spielt in den "Twilight"-Filmen eigentlich einen furchtlosen Werwolf - Bei den Dreharbeiten jagte ihm allerdings Co-Star Kristen Stewart gehörig Angst ein. Der "Atemlos - Gefährliche Wahrheit"-Schauspieler hat eigentlich keinen Grund, sich vor irgendetwas zu fürchten, denn als Besitzer eines schwarzen Gürtels im Karate dürfte er jede Gefahr abschmettern können. Wenn es um die Schauspieltalente von Kollegin Kristen Stewart geht, läuft dem 20-Jährigen allerdings auch schon mal ein Schauer über den Rücken, wie er der britischen Ausgabe des "Marie Claire"-Magazins verriet: "Ich gebe es zu, ich hab mich etwas gefürchtet. Erst dachte ich, es würde nur lustig werden", berichtet der Darsteller von Stewarts Wandlung für "Twilight: Breaking Dawn Part Two", in der ihr Charakter "Bella" zum Vampir wird. "Ich dachte, sie wirft mich nur ein wenig durch die Gegend, aber ich hab mich schnell einschüchtern lassen. Sie ist stärker als sie aussieht und sie ist sehr unheimlich", gibt der Hollywoodstar zu. Damit hat die 22-Jährige Freundin von Robert Pattinson einen bleibenden Eindruck auf Lautner gemacht, der von der Schauspielerin schwärmt: "Sie hat so einen guten Job gemacht, 'Bella' so lange als ungelenken Menschen zu spielen und dann plötzlich so eine Kehrtwende zu machen innerhalb eines einzigen Filmes, das ist einfach umwerfend", lobt Lautner seinen Co-Star. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion