Taylor Swift & Adele räumen bei American Music Awards ab

Taylor Swift & Adele räumen bei American Music Awards ab

21.11.2011 > 00:00

Taylor Swift und Adele haben die 2011 American Music Awards am Sonntag dominiert - beide konnten 3 Preise mit nach Hause nehmen. Die "Love Story"-Sängerin wurde in der Kategorie "Country" als Beste Sängerin und als "Artist of the Year" geehrt und konnte den Preis als Bestes Album für "Speak Now" mit nach Hause nehmen. In ihrer Rede erklärte Swift: "Ich habe dieses Album auf meiner 'Fearless'-Tour geschrieben und daher sind viele Songs um 4 Uhr morgens in einem Hotelzimmer entstanden. Ihr habt keine Ahnung, was es mir bedeutet, hier heute so geehrt zu werden." Die britische Soulsänger Adele war bei der Zeremonie nicht anwesend, wurde jedoch trotzdem als "Favourite Adult Contemporary Artist" und beste Sängerin Rock/Pop geehrt und konnte mit ihrem Album "21" den Preis als bestes Rock/Pop Album abräumen. Neben Adele und Taylor Swift konnten sich auch Nicki Minaj, Rihanna, Beyoncé Knowles und Jennifer Lopez über Auszeichnungen freuen. Katy Perry wurde mit einem besonderen Preis geehrt, weil sie es als erste Frau in der Geschichte der Popmusik geschafft hat, 5 Singles von einem Album an der Spitze der Charts zu platzieren. Und auch die Show war mit den meisten Live-Kollaborationen des Abends rekordverdächtig. Nicki Minaj und David Guetta performten ihre Song "Turn Me On". Pitbull, Lil Jon und Marc Anthony sangen "Reign Over Me", Enrique Iglesias und Ludacris performten "Tonight", während Adam Levine zuerst mit Christina Aguilera und "Moves Like Jagger" die Bühne rockte, um danach auch noch mit seiner Band Maroon 5 aufzutreten. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion