Taylor Swift: Das war ihr sehnlichster Wunsch

Taylor Swift: Das war ihr sehnlichster Wunsch

05.09.2011 > 00:00

Fast wäre Taylor Swift kein Popstar geworden, sondern... Börsenprofi! Die "Love Story"-Sängerin wollte ursprünglich gar nicht ins Musikbusiness gehen, sondern lieber Investment Banker oder Finanzberater wie ihr Vater Scott werden. In einem Interview verriet Swift jetzt: "Seit ich ein kleines Kind bin, hat mir mein Vater beigebracht zu sparen oder zu investieren, denn er ist ein Börsenmakler. Er lebt und atmet das. Mein Dad ist so leidenschaftlich bei dem was er tut, irgendwie wie ich mit der Musik. Ich wusste zwar nicht was ein Börsenmakler ist als ich acht war, aber ich sagte jedem, dass ich genau das werden wolle. Am ersten Schultag fragte uns die Lehrerin, was wir werden wollen und alle sagte 'Ich will Astronaut werden' oder 'Ich will Ballerina werden'. Ich sagte nur 'Ich werde Finanzberater'. Ich weiß auch nicht, ich sah einfach wie glücklich es ihn gemacht hat und dachte mir, das kann ich auch." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion