Taylor Swift: Ist sie ein Wedding-Crasher?

Taylor Swift: Ist sie ein Wedding-Crasher?

24.08.2012 > 00:00

Taylor Swift soll am letzten Wochenende als ungebetener Gast auf einer Hochzeit erschienen sein - sie weigerte sich angeblich, trotz Bitten der Brautmutter, die Feier zu verlassen. Die Country-Sängerin war amerikanischen Medienberichten zufolge am vergangenen Wochenende uneingeladen mit ihrem neuen Freund Conor Kennedy auf der Hochzeit seiner Cousine Kyle Kennedy aufgetaucht und hatte sich geweigert, die Feier wieder zu verlassen, nachdem die Mutter der Braut sie darum gebeten hatte. Victoria Gifford Kennedy beschwerte sich daraufhin bei der Tageszeitung "Boston Herald" über Swifts Verhalten. "Sie fragten eine Stunde vor der Hochzeit per SMS, ob sie kommen könnten. Ich bat sie, nicht zu erscheinen, aber sie sind natürlich trotzdem aufgetaucht", erzählt die aufgebrachte Mutter dem Blatt und fährt fort: "Ich bin dann persönlich zu ihr hingegangen, habe mich vorgestellt und sie höflich gebeten, wieder zu gehen. Es war, als würde ich zu einem Geist sprechen. Sie hat einfach durch mich hindurchgesehen!", empört sich das Mitglied der Kennedy-Familie. Swift lies derweil ihre Sprecherin Paula Erikson auf die Vorwürfe antworten, was die Geschichte in einem anderem Licht erscheinen lässt "Da ist kein Fünkchen Wahrheit an dieser Geschichte. Taylor war eingeladen und die Braut hat sich herzlich für ihr Erscheinen bedankt", sagt Erikson. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion