Ist Taylor Swift den Männern zu prüde?

Taylor Swift: Verlassen die Männer sie, weil sie schlecht im Bett ist?

11.01.2013 > 00:00

© GettyImages

Da macht sich Taylor Swift (23) die ganze Zeit Gedanken, dass sie wegen ihres Männerverschleißes ein Schlampen-Image aufgedrückt bekommen könnte - und jetzt das: Angeblich machen die Männer immer wieder mit ihr Schluss, weil sie im Bett zu prüde sei.

Taylor Swifts letzter Freund Harry Styles (18) soll da so was ausgeplaudert haben. "Harry fand Taylor sexuell ein bisschen uninteressiert", berichtet ein Insider laut dem Online-Dienst "RadarOnline". Das soll auch der Grund dafür gewesen sein, dass er Anfang des Monats mit ihr Schluss machte.

"Obwohl es klar war, dass sie auf Harry stand, wollte sie nicht so oft zur Sache kommen wie er es sich gewünscht hätte", so die Quelle. "Harry ist ein junger Mann, die Frauen werfen sich ihm an den Hals und er hatte schon einige Affären mit älteren Frauen. Es ist kein Geheimnis, dass er sexuell aktiv ist und seinen Ruhm genießt. Aber Taylor wollte es einfach nicht so oft wie er. Sie waren sexuell inkompatibel."

Besonders paradox: "Taylor ist besorgt, dass sie in der Öffentlichkeit als Hure gelten könnte, weil sie so viele Männer hatte. Was sie aber nicht versteht, ist, dass die Typen sie abschießen, weil sie prüde ist."

Autsch!

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion