Ted Kennedy ist tot

Ted Kennedy ist tot

26.08.2009 > 00:00

Edward Kennedy hat im Alter von 77 Jahren seinen Kampf gegen Hirnkrebs verloren. Der Demokrat und US-Senator verstarb gestern nach einem langen Kampf gegen die Krankheit. Ein Statement der Kennedy-Familie: "Edward M. Kennedy, der Ehemann, Vater, Großvater, Bruder und Onkel, den wir so sehr liebten, verstarb am späten Dienstagabend zuhause in Hyannis Port (Massachusetts). Wir haben den unersetzlichen Mittelpunkt unserer Familie und das freudvolle Licht unseres Lebens verloren, aber die Inspiration seines Glaubens, Optimismus' und seiner Beharrlichkeit wird immer in unseren Herzen weiterleben." Edward Kennedy wurde 1932 geboren, er war das jünste von Joseph P. Kennedys und Rose Kennedys neun Kindern. Nachdem er in den Fünfzigerjahren an der Harvard University und der University Of Virginia Law School studiert und seinen Abschluss gemacht hatte, ging er im Rahmen der erfolgreichen Präsidentschaftskampagne seines Bruder John F. Kennedy 1960 in die Politik. 1962 wurde Edward Kennedy als Vertreter seines Heimatbundesstaates Massachusetts in den US-Senat gewählt, er behielt dieses Amt bis zu seinem Tod. Im Mai vergangenen Jahres hatte er einen Krampfanfall erlitten und wurde ins Krankenhaus gebracht. Während seines Aufenthalts dort wurde ein bösartiger Tumor entdeckt und er unterzog sich zahlreichen Chemotherapie- und Bestrahlungsbehandlungen, um seine Überlebenschancen zu verlängern. In diesem Jahr kehrte er in seine Haus am Strand in Hyannis Port zurück, um seine letzten Monate mit Freunden und Familie zu verbringen. Edward Kennedy starb genau zwei Wochen nach seiner Schwester Eunice Kennedy Shriver, die am 11. August im Alter von 88 Jahren verstarb. © WENN

Lieblinge der Redaktion