Teri Hatcher wurde als Kind von ihrem Onkel sexuell missbraucht!

Teri Hatcher spricht in UN-Rede über eigene Missbrauchs-Erfahrungen

26.11.2014 > 00:00

© gettyimages

Seit vielen Jahren setzt sich Teri Hatcher gegen Gewalt an Frauen ein. Das Thema liegt ihr vor allem deshalb am Herzen, weil sie in ihrer Kindheit Gewalt am eigenen Leib erfahren musste. Im Alter von fünf bis acht Jahren wurde der "Desperate Housewives"-Star vom eigenen Onkel sexuell missbraucht.

Erst als ein weiteres Missbrauchsopfer ihres Onkels im Alter von 14 Jahren Selbstmord beging, konnte Hatcher 2002 den Mut aufbringen, ihren Familienangehörigen anzuzeigen. Anlässlich des "Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen" hielt Teri Hatcher nun eine Rede vor den Vereinten Nationen in New York.

"Ich habe den Missbrauch überlebt. Ich bin eine von drei Frauen, die gezwungen wurden, Gewalt als Teil ihres Lebens zu akzeptieren. Diese Statistik muss geändert werden. Ich bin eine von drei Frauen, aber ich werde diejenige sein, die so lange laut schreien wird, bis sich diese Zahlen endlich ändern", erklärte die Schauspielerin. Für ihre emotionalen Worte erntete Teri Hatcher tosenden Applaus. Da flossen der 49-Jährigen plötzlich die Tränen über die Wangen, was beweist, wie sehr sie ihre traumatischen Kindheitserlebnisse immer noch berühren.

Umso mehr Respekt verdient Teri, die zum echten Botox-Schocker mutiert ist, für ihr großes Engagement und ihre Offenheit bezüglich Gewalt an Frauen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion