Terrence Howard von Ex-Freundin geschlagen

Terrence Howard von Ex-Freundin geschlagen

24.05.2012 > 00:00

Terrence Howard behauptet, von seiner Ex-Freundin geschlagen worden zu sein, während diese wiederum den Schauspieler beschuldigt, er sei hangreiflich geworden. Der "Iron Man"-Darsteller hat jetzt behauptet, Anfang Mai von seiner Ex-Freundin May Seng Yang geschlagen worden zu sein. Demnach sei seine Ex vor dem Anwesen des Schauspielers aufgetaucht und habe einen Streit mit Howards aktueller Freundin begonnen. Howard sei daraufhin herausgekommen, um sich mit der 39-Jährigen zu unterhalten. Diese habe ihm im Laufe des Gesprächs anschließend ins Gesicht geschlagen, gab der Hollywoodstar später gegenüber der Polizei zu Protokoll. Yang, die die Tat abstreitet und behauptet, ihrerseits von ihrem Verflossenen geschlagen worden zu sein, wird sich nun am 12. Juni vor Gericht verantworten müssen. Im Polizeibericht heißt es, Howard habe tatsächlich eine Verletzung im Gesicht gehabt, dasselbe habe jedoch auch für seine Ex gegolten. Für Howard ist der jüngste Zwischenfall indes nicht das erste Mal, dass er Probleme mit einer seiner Verflossenen hat. Seitdem er im Februar 2011 die Scheidung von seiner Ehefrau Michelle Ghent einreichte, streiten sich die beiden vor Gericht. © WENN

Lieblinge der Redaktion