Ob Franz Obst es schafft, Terror-Günter zu zähmen?

Terror-Günter kommt ins Fernsehen

12.05.2013 > 00:00

© RTL / Andreas Friese

Er ist der Schrecken aller Nachbarn: Günter aus Frankfurt am Main wird seit einigen Monaten nur noch Terror-Günter genannt! Er terrorisiert seine Nachbarn mit Telefonanrufen, er schmiert Autos und das Treppenhaus voll, und wie ein Hund markiert er sein Revier. "Er pinkelt sogar in die Blumentöpfe im Gang. Das ist widerlich und stinkt bestialisch", beschwert sich eine Nachbarin.

Eine andere klagt: "Allein im Januar hat er mich 284 Mal angerufen! Auch nachts. Er schimpft, stöhnt." Das ist bereits Stalking und macht der Nachbarin das Leben zur Hölle.

Klingt ganz so, als wollte Terror-Günter vor allem eines: Aufmerksamkeit. Und die bekommt er. Nachdem die Bild-Zeitung ihn quasi berühmt machte, ist er nun auch im Fernsehen zu sehen! Heute Abend um 19:05 Uhr dürfen alle, die ihn schon in Zeitung und YouTube-Videos herrlich amüsant fanden, Terror-Günters neueste Aktionen auf RTL verfolgen.

Denn die Nachbarn finden es gar nicht lustig. Sie wussten sich nicht mehr anders zu helfen und haben sich an RTL gewandt. In der Doku-Serie "Nachbarrschaftsstreit" soll nun Rechtsanwalt und Streitschlichter Franz Obst für Einsicht sorgen. Da hat er einiges an Arbeit vor sich. Ob es dem Mediator gelingt, für Frieden in Frankfurt am Main zu sorgen?

Lieblinge der Redaktion