Nina Kristin hat dem Ranger Eric schöne Augen gemacht

Tessa Bergmeier und Nina Kristin: "Entweder die oder wir!"

05.09.2013 > 00:00

© ProSieben

Tessa Bergmeier und Nina Kristin haben bei "Reality Queens" ebenfalls aufgegeben. Nachdem Micaela Schäfer und Janina Youssefian die Safari freiwillig verlassen haben, haben auch Tessa Bergmeier und Nina Kristin das Weite gesucht.

Ihr Grund klang ebenfalls ziemlich fadenscheinig. Nachdem Janina Youssefian das Camp verlassen hatte, waren die Teams zahlenmäßig ungleich. So hatte Moderator Daniel Aminati eine Überraschung für die "Reality Queens". Rebecca, die Freundin von Daniela Katzenberger sollte ab sofort das Team der Bunga Babes verstärken.

Keine der "alten" Kandidatinnen war begeistert, aber Tessa Bergmeier und Nina Kristin waren absolut nicht einverstanden damit.

Darum rannten sie gemeinsam den Berg hoch, wohin, wusste zunächst niemand. Julia Fljat und Bettie Ballhaus liefen hinterher und stellten Tessa Bergmeier und Nina Kristin zur Rede. "Entweder die oder wir!", lautete die Message von Tessa und Nina Kristin.

"Am Ende des Tages muss ich an mich denken. Ich habe keine Energie mehr", erklärte Nina Kristin. Und auch Tessa Bergmeier meinte: "Ich habe auch einen Stolz. Ich mache mich hier kaputt. Und mein Stolz ist es, jetzt zu sagen, dass ich gehe."

Da Rebecca aber nicht wieder ging, gingen eben Tessa Bergmeier und Nina Kristin und gaben damit die Chance auf, die Show zu gewinnen. Damit waren es nur noch sieben "Reality Queens auf Safari". Trotz aller Traurigkeit über den Entschluss von Tessa Bergmeier und Nina Kristin freuten sie sich, nun zwei Konkurrentinnen weniger zu haben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion