Thomas Gottschalk freut sich auf "Das Supertalent"

Thomas Gottschalk freut sich auf "Das Supertalent"

02.07.2012 > 00:00

Thomas Gottschalk ist für das Showgeschäft geboren - er freut sich auf seine neue Sendung und sieht keinen Grund, bald in Rente zu gehen. Der ehemalige "Wetten, dass..?"-Moderator, der schon bald an der Seite von Dieter Bohlen in der Sendung "Das Supertalent" in der Jury sitzen wird, hat dem Magazin "Spiegel" jetzt im Interview verraten, dass er sich auf die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen freut. "Jetzt bitte ich eben zum Tanz der taumelnden Titanen. Das kann sehr lustig werden", feixt der Moderator, der keinen Grund sieht, sich stattdessen lieber aus dem Showgeschäft zurückzuziehen. "Genscher macht noch Politik, Walser schreibt Bücher, und Beckenbauer ist für den Fußball unterwegs. Warum soll ich nicht in ein Mikrofon quatschen, solange man mir eins hinhält", macht er seinen Standpunkt deutlich und fügt hinzu: "Unser Geschäft ist ein Wanderzirkus, und ich bin nun mal Clown von Beruf." Gottschalk, dem Kritiker vorwerfen, er habe mit seinem Engagement für RTL den Absprung aus der Branche verpasst, entgegnet auf die Frage, wie man im Showgeschäft in Würde altern könne, dass dies nicht möglich sei. "Wer in Würde altern will, sollte nicht ins Showgeschäft gehen, sondern Papst werden", gibt er zu verstehen. "Aber da habe ich früh die Abzweigung verpasst." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion