Thomas Hermanns: Kein Fan von Dieter Bohlen

Thomas Hermanns: Kein Fan von Dieter Bohlen

30.08.2012 > 00:00

Thomas Hermanns konnte mit Dieter Bohlens Zynismus noch nie etwas anfangen - der Komiker ist der Meinung, dass Bohlen schon längst als Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" hätte aufhören sollen. Der Moderator der Sendung "Quatsch Comedy Club" war noch nie ein Fan der Sendung "Deutschland sucht den Superstar", wie Hermanns jetzt in einem Interview mit dem Magazin "In" zugibt. "Ich bin kein Fan von 'DSDS'. Besonders nicht, wenn in den Vorrunden an irgendeinem Strand Leute zusammengefaltet werden, die offensichtlich sowieso nichts können", ärgert sich Hermanns über das Konzept der Sendung. Außerdem ist der 49-Jährige davon überzeugt, dass Dieter Bohlen seine besten Zeiten als Juror der Castingshow hinter sich habe: "Ich finde, man hat es schon bei 'DSDS Kids' gesehen, dass Herr Bohlen hin- und hergerissen ist, ob er die Rolle des Fieslings so weiterspielen oder jetzt endlich mal eine andere Schiene fahren soll", erklärt der Comedian und fügt hinzu: "Ich sehe bei ihm immer mehr Unbehagen mit seinem Image." Thomas Hermanns ist sich zudem sicher, dass Deutschland Bohlens Zynismus langsam satt habe: "Auch ein Herr Bohlen sollte aufhören, wenn es am schönsten ist", empfiehlt er seinem Kollegen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion