Sie wollte zu schnell zu viel. Die Brust-OP ging in die Hose

Tiffany Pollard alias New York taucht wieder im TV bei "Botched" auf

15.04.2015 > 00:00

© Screenshot / E! Entertainment / Botched

Sie wusste, wie es geht. In der Kuppelshow "Flavor of Love", in der Rap-Star Flavor Flav eine Frau suchte, wurde sie selbst zum TV-Star.

Mit ihren Ausrastern und ihrem bedingungslosen Kampf um den reichen Rapper konnte Tiffany Pollard alias New York sich ihr eigenes Publikum sichern und hatte nur wenig später ihr eigenes Bachelorette-Harem in "I Love New York".

Es folgten weitere Reality-TV Auftritte für die vorlaute New Yorkerin, bis es 2009 etwas ruhiger um sie wurde.

Nun taucht sie bei E! in der Beauty-OP-Show "Botched" wieder auf. Was man bisher nicht von ihr wusste, ist, dass ihre Brustvergößerung, die sie vor Jahren hat machen lassen, völlig schief ging.

Sie sagt, dass sie schon als Kind fasziniert von der Figur von Dolly Parton war. "Diese schmalen Hüften und dann diese riesigen Brüste, wow!", schwärmt sie von ihrem Vorbild. Darum ließ sie sich, kaum dass sie im TV-Geschäft Fuß gefasst hatte, direkt die Brüste vergrößern. Leider war das Ergebnis ganz und gar nicht, wie sie es sich vorstellte.

Die übertrieben vergrößerten Brüste hängen. Die eine Brust ist ganz weich, die andere prall und "hart wie eine Melone", wie sie selber frustriert gesteht. Die Ärzte Terry Dubrow und Paul Nassif sollen das nun wieder in Ordnung bringen. "Hier geht es nicht um Eitelkeit. Das ist eine ernsthafte Brustdeformierung, die korrigiert werden sollte", sagt Dubrow.

Mit einer OP sei es bei Tiffany nicht getan. Das Ergebnis der Korrektur soll im US-Fernsehen in der zweiten Staffel von "Botched" zu sehen sein. Hierzulande läuft "Botched" auf E! Entertainment immer um 23:50 Uhr.

Lieblinge der Redaktion