Til Schweiger findet Raab klasse

Til Schweiger: Holt er Stefan Raab zum Tatort?

15.09.2013 > 00:00

© WENN

Zugegeben: Es wäre schon äußerst amüsant, wenn wir Stefan Raab im Hamburger "Tatort" bald als Kommissar oder Mörder begutachten könnten. Wenn es nach Til Schweiger geht, dann wäre der Entertainer auch sofort mit im Team doch Raab hat leider gar keine Lust darauf.

"Ich habe ihn schon zweimal gefragt, ob er als er selbst in meinen Filmen auftreten würde. Leider hat er keinerlei Ambitionen in diese Richtung und hält es mit der Redensart: »Schuster, bleib bei deinen Leisten.« Als Schauspieler hält er sich für völlig ungeeignet und hat die Angebote jeweils dankend abgelehnt.", gesteht Schweiger geknickt im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

Trotz der Absagen findet er nur lobende Worte für den TV-Total Star: "Raab finde ich einfach klasse und einzigartig. Außer Thomas Gottschalk gibt es keinen im deutschen Fernsehen, der so schlagfertig ist. Ich habe den größten Respekt vor ihm."

Schade, dabei hätten wir den Kölner Entertainer wirklich gerne mal in einer ganz anderen Rolle gesehen. Trotzdem sollen die neuen Folgen vom Tatort total spannend werden auch ohne Kommissar Raab.

"Die Geschichte geht weiter, wir knüpfen genau da an, wo der erste Film aufgehört hat. Alle vier Folgen, die bislang geplant sind, werden insgesamt einen Bogen haben. Das Team bleibt vor und hinter der Kamera gleich, Ralph Herforth wird dieses Mal noch dabei sein. 2014 wollen wir dann aber zwei Folgen am Stück drehen, die als Doppelfolge laufen sollen", so Schweiger.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion