Til Schweiger: Modelverbot für die Töchter

Til Schweiger: Modelverbot für die Töchter

08.02.2013 > 00:00

Til Schweigers Töchter dürfen werden, was sie möchten - nur modeln sollten sie nicht unbedingt auf ihrer Berufswunsch-Liste stehen haben, verrät ihr Vater. Der Schauspieler und Regisseur, der gerade seinen neuen Film "Kokowääh 2" vorstellte, hat der Zeitschrift "Gala" im Interview verraten, dass er nichts davon halten würde, wenn seine Töchter später einmal als Model arbeiten wollten. Auf die Frage, ob er jeden Berufswunsch tolerieren würde, entgegnet Schweiger: "Bis auf eine Ausnahme: modeln. Ich finde es schlimm, wie Mädchen unter Druck gesetzt werden und so super schlank sein müssen." Um mehr Zeit mit seinen Kindern zu verbringen, wird der Filmemacher demnächst in Hamburg wohnen und plant zudem, auch beruflich kürzer zu treten. "Ich möchte möglichst viel Zeit zu Hause sein, in meiner eigenen Umgebung. In der letzten Zeit habe ich nur aus dem Koffer gelebt, war immer im Flugzeug - und das, obwohl ich so ungern fliege." Deshalb, so führt Schweiger fort, habe er sogar "gerade ein sehr verlockendes Angebot für eine US-Serie abgelehnt. Es gibt nur eine Ausnahme. Jetzt im Februar fliege ich nach London und drehe einen Tag für den neuen 'Muppets'-Film mit Ricky Gervais. Darauf freue ich mich sehr." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion