Schweiger und Holtmann: Beziehungsaus nach drei Jahren

Til Schweiger nicht mehr ungeschützt: Er hat einen Bodyguard

08.08.2013 > 00:00

© Clemens Bilan / Getty Images

Eigentlich ist Til Schweiger ja ein ganz normaler Typ. Zumindest versucht er, das in den Medien zu präsentieren. Dabei ist Til Schweiger nicht nur als Schauspieler, sondern auch mit seiner Produktionsfirma erfolgreich.

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten, musste Til Schweiger schmerzlich erfahren. Denn er hat nicht nur Fans. Im März hatten Unbekannte das Auto seiner Freundin Svenja Holtmann angezündet, und auch einen Farbanschlag auf sein Haus gab es.

Til Schweiger hat daraus Konsequenzen gezogen und sich einen Aufpasser engagiert. Bei der Premiere des neuen Filmes "Grossstadtklein" in Berlin hatte der Bodyguard seinen Auftritt.

Neben Til Schweiger und Svenja Holtman lief er über den roten Teppich und ließ Til Schweiger keine Sekunde aus den Augen.

"Ich hab jetzt den Walter dabei. Der junge Mann hat die Aufgabe, mich zu beschützen", lachte Til Schweiger etwas verlegen im RTL-Interview.

"Da weiß man ja, was auf einen zukommt. Aber morgen ist das ja wieder vorbei", freute er sich schon darauf, bald wieder dem großen Trubel der Filmpremiere zu entfliehen.

Am nächsten Tag ging auch Walter wieder seine eigenen Wege. Denn Til Schweiger ist nach wie vor davon überzeugt: Im Privatleben braucht er keinen Bodyguard: "Ich habe eigentlich nie jemanden um mich herum, der auf mich aufpasst. Außer meiner Familie. Brauche ich auch nicht, ich kann ja auf mich selber aufpassen." Bei großen Anlässen macht Til Schweiger aber auch mal eine Ausnahme. Sicher ist sicher.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion