Til, Emma und Dieter Hallervorden waren die Stars des deutschen Films

Til Schweiger plant ein US-Remake des Films „Honig im Kopf“

17.06.2015 > 00:00

© Getty Images

Ein Erfolg nach dem anderen für Til Schweiger! Nachdem sein Film "Honig im Kopf" in Deutschland einschlug wie eine Bombe und der erfolgreichste Kinofilm 2014 wurde, steht jetzt das nächste große Projekt an. Denn Hollywood ist auf den Film aufmerksam geworden und hat Til mit einem amerikanischen Remake beauftragt, das dann auch im Rahmen einer richtigen Hollywoodpremiere in die Kinos kommen soll.

Til wird dieses Mal nicht selbst als Schauspieler mitwirken, sondern sich komplett auf die Regie konzentrieren. Seine Tochter Emma hingegen könnte durchaus wieder ihre Rolle als aufgeweckte Enkelin übernehmen. Zumindest wären die Amerikaner davon mehr als begeistert. "Die Amerikaner wollen das, aber ich weiß noch nicht, ob Emma Lust darauf hat. Ich hoffe, ja.", sagt Til im Interview mit dem Magazin Stern.

In diesem Fall würde Emma Schweiger endlich ihren internationalen Durchbruch feiern und sich bereits mit ihren 12 Jahren bis ganz nach oben auf der Karriereleiter gekämpft haben. Wenn es nach Til geht, würde sie an der Seite von US-Schauspielern wie Michael Fassbender und Jack Nicholson spielen, wobei Letzterer wohl doch wieder ausscheidet. "Vor dem hat man mich gewarnt. Der soll ein echter Kotzbrocken sein.", gibt Til zu bedenken. Zum Glück hat Hollywood ja noch einige alternative Schauspieler zu bieten, sodass der US-Kinofilm vielleicht sogar noch erfolgreicher werden könnte als es der deutsche ohnehin schon ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion