Es bricht einem das Herz ihn plötzlich so gebrechnlich zu sehen

Tim Curry: So schwer hat ihm der Schlaganfall zugesetzt

08.06.2015 > 00:00

© getty

Drei Jahre ist Tim Curry nahezu aus der Öffentlichkeit verschwunden. Der Frank-N-Furter aus dem Kult-Musicalfilm "Rocky Horror Picture Show" hatte 2012 einen schweren Schlaganfall.

Auf den ersten Blick ist es erschreckend, den Star aus "Kevin allein in New York" und "3 Engel für Charlie" im Rollstuhl zu sehen. In den letzten drei Jahren ist er körperlich erheblich gealtert. Man sieht wie schwer dem 69-jährigen der Schlaganfall zugesetzt haben muss.

Bei der Tony Awards Party in Los Angeles zeigte er sich nach langer Zeit erstmals wieder in der Öffentlichkeit. Dort erhielt er einen Preis für sein Lebenswerk. Bei seiner Dankesrede merkte man, dass es ihn doch einige Mühe kostete flüssig zu sprechen. Schon während seiner Erholungsphase nach dem Schlaganfall ließ er immer wieder verkünden, es gehe ihm gut, doch nun ist sichtbar, was für einen Kampf er hinter sich haben muss.

Trotz allem zeigte er sich optimistisch und freute sich schon im Vorfeld auf seinen Auftritt. Seinen Optimismus und den Sinn für Humor habe er ohnehin in die Wiege gelegt bekommen, wie er dem "Los Angeles Magazine" verriet : "Humor ist überlebenswichtig! Aber er ist für mich nicht schwer zu wahren. Es steckt einfach in meinen Genen."

Lieblinge der Redaktion