,Urlaubsziele der StarsKilometerlange Sandstrände, herrliches Wetter und ein Extra-Portion karibisches Lebensgefühl. Außerdem lockt uns eine berühmte Einheimische im Sommer auf die Trauminsel... Rihanna verbringt ihren wohl verdienten Urlau

Tinie Tempah und Arcade Fire rocken die Brit Awards

16.02.2011 > 00:00

© WENN

Tinie Tempah und Arcade Fire konnten sich bei den Brit-Awrads am 15. Februar 2011 gleich doppelt freuen. Nicht nur, dass die kanadische Band Arcade Fire bereits einen Grammy für das beste Album in Empfang nehmen konnten, die Rocker bekamen Brit-Awards als "International Group" und für ihr Album "The Suburbs" als "International Album".

Newcomer Tinie Tempah wurde als "British Breakthrough Act" ausgezeichnet und bekam den Brit-Award für seinen Song "Pass Out" als "Beste Single". Rihanna performte zuersten ihren neuen Song "S&M" auf der Bühne der Brit-Awards und nahm dann den Preis als "International Female Solo Artist" entgegen. Auch Justin Bieber konnte aufatmen: Die Enttäuschung über den verpassten Grammy war vergessen als er den Brit-Award als "bester internationaler Newcomer" entgegen nehmen konnte. Die wiedervereinten Jungs von Take That konnten sich über den Preis als "Beste britische Band" freuen. Das sie den Preis wert sind, konnten sie bei ihrer Performance unter Beweis stellen.

Die Gewinner auf einen Blick

Bester britischer Solokünstler
Plan B

Beste britische Solokünstlerin
Laura Marling

Bester britischer Newcomer
Tinie Tempah

Bester internationaler Newcomer

Justin Bieber

Beste britische Band
Take That

Britisches Album des Jahres
Mumford & Sons 'Sigh No More'

Beste britische Single
Tinie Tempah 'Pass Out'

Bester internationaler Solokünstler
Cee Lo Green

Beste internationale Solokünstlerin
Rihanna

Internationale Band
Arcade Fire

Bestes internationales Album
Arcade Fire: 'The Suburbs'

Kritiker-Preis
Jesse J

TAGS:
Lieblinge der Redaktion