Todesangst am Tatort

11.02.2009 > 00:00

Nachdem jüngst bekannt wurde, dass Rapper Chris Brown, Herzbube von RiRi, seine eigene Freundin grün und blau geprügelt hatte, kommen nun immer mehr schmutzige Details an Licht. Wie ein Polizei-Insider laut Eonline.com verriet, habe die Sängerin Todesängste ausgestanden, als Chris während des Vorfalls angefangen hatte, sie zu würgen! Wie es dazu kommen konnte? Nach einem heftigen Streit im Auto soll der Musiker den Wagen rechts rangefahren haben. Rihanna schnappte sich die Autoschlüssel und warf sie aus dem Fenster, woraufhin der Rappe die Kontrolle verlor und sich auf sie stürzte. "Ich bringe dich um!" soll er geschrien haben, während er RiRi die Hände um den Hals legte und ihr die Luft abschnürte, bis sie das Bewusstsein verlor. Als sie wieder erwachte, war Chris über alle Berge. Noch ist völlig offen, warum sich die beiden so schlimm zofften. Sowohl das US-Magazin "Star" als auch die "New York Daily News" vermuten jedoch, dass die Eifersucht der Sängerin eine große Rolle gespielt haben soll...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion