Gewisse "Ähnlichkeiten" sind hier kein Zufall

Tokio Hotel schocken mit Muschi-Cover

29.09.2014 > 00:00

© Universal

So langsam schlagen Tokio Hotel einen Weg ein, der genau nach Miley Cyrus' Geschmack wäre.

Jahrelang galten sie als Teenieschwarm und als Band für verliebte Mädchen unter 15 Jahren. Mit ihren neuen Songs, die sie im Vorfeld des neuen Albums "Kings of Suburbia" veröffentlichten, zeigten sie schon, dass sie musikalisch in eine ganz neue Richtung gehen werden.

Auch in der Optik scheinen sie nun zeigen zu wollen, dass sie mit der braven gefälligen Teenieband nichts mehr zu tun haben wollen. Schon ihr Video zu "Girl Got a Gun" sorgte mit einem onanierenden blauen Plüschelefanten für Kontroverse.

Nun legen sie nach und auch das Cover ihrer ersten Single geht unter die Gürtellinie. Auf den ersten Blick sieht es nach einer äußerst detaillierten Aufnahme einer Vagina aus, die von einer weiblichen Hand gespreizt wird. Erst auf dem zweiten Blick erkennt man, dass die Hand nur nach einer hautfarbenen Computermaus greift. Ein unglücklicher Zufall? Definitiv nicht. Offenbar wird hier auch auf den englischen Begriff "click with your mouse" angespielt, der ein Ausdruck für weibliche Masturbation ist.

Vielleicht ist es genau das, was die Jungs brauchen, um sich von dem Teenie-Image zu lösen. Bleibt nur zu hoffen, dass sie es nicht wie Miley Cyrus übersexen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion