Tom Beck machte Straßenmusik.

Tom Beck macht Straßenmusik

20.08.2013 > 00:00

© Mathis Wienand/Getty Images

Spontane Einlage.

Welch glücklicher Zufall, dass Tom Beck (35) seine Gitarre auf Reisen mitnimmt. Als der Schauspieler und Musiker nach einem Auftritt in Berlin seinen Zug nach Nürnberg verpasste, konnte er sich so zumindest die Wartezeit versüßen.

Der "Cobra 11"-Star, der sich derzeit mehr auf seine Musikkarriere konzentriert, gab ein spontanes Mini-Konzert am Berliner Hauptbahnhof.

Schon vor einiger Zeit gab er gegenüber der "Bild" bekannt, dass er sich beruflich umorientieren möchte: "Ich habe mich auf keinen Fall gegen die Cobra entschieden, sondern für einen neuen Weg, für mehr Freiheit, neue Aufgaben und mehr Zeit für die Musik." Dass er am Berliner Hauptbahnhof landet, hatte er wohl nicht unbedingt erwartet.

Er selbst sagte zu seiner spontanen Einlage. "Ich habe da eine halbe Stunde gespielt, bis mein Anschlusszug kam. Leider war die Location eher ungünstig. Dauernd sind Autos vorbeigefahren, von meinem Gesang hat man nicht mehr wirklich viel mitgekriegt."

Sogar etwas Geld wurde ihm in den Gitarrenkoffer geworfen, sein zweites Standbein hat Tom Beck also scheinbar mit Erfolg aufgebaut.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion