Tom Cruise legt London lahm

Tom Cruise legt London lahm

26.11.2012 > 00:00

Tom Cruise drehte am Sonntag für seinen neuen Film "All you need is kill" - dafür ließ er kurzerhand Londons Trafalgar Square sperren. Der "Krieg der Welten"-Schauspieler war am Sonntag am Londoner Trafalgar Square zu sehen, wie er actionreiche Szenen seines kommenden Alien-Films "All you need is kill" drehte. Wie das Boulevardblatt "The Sun" berichtet, wurde dafür drei Stunden lang der gesamten Platz gesperrt, der üblicherweise Dreh- und Angelpunkt des Londoner Verkehrs ist. Umringt von Filmpanzern konnte man Cruise in Militäruniform sehen, doch wie "The Sun" berichtet, wollten viele Touristen lieber die Sehenswürdigkeiten im Herzen Londons bewundern und waren daher etwas aufgebracht, dass diese für die Öffentlichkeit gesperrt waren: "Ich kann es gar nicht glauben, dass man die gesamte Mitte Londons nur für einen Film sperrt", wundert sich eine Besucherin der englischen Hauptstadt. Die Dreharbeiten werden voraussichtlich noch einige Wochen dauern, so dass sich der Hollywood-Star wahrscheinlich auch zu Weihnachten in London befinden wird. Erst letzte Woche ließ Cruise, der diesen Sommer von Katie Holmes geschieden wurde, seine vierjährige Tochter Suri zum gemeinsamen Thanksgiving-Fest einfliegen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion