Papas-Liebling sorgt mal wieder für eine Menge Ärger

Tom Hanks: Sein Sohn wird von der Londoner Polizei gesucht

08.06.2015 > 00:00

© getty

Wenn man als Kind eines Hollywoodstars aufwächst, ist es wohl nicht ganz einfach, das einhalten von Grenzen zu lernen. Mit nahezu unerschöpflichen finanziellen Mitteln und Freiheiten, die kaum andere Kinder haben, endet das im späteren Verlauf des Lebens häufig nicht so gut.

Chester Hanks, der Sohn von Tom Hanks ist ganz klar einer der Kandidaten, denen der Ruhm des Vaters scheinbar nicht so gut getan hat.

Das ewige Sorgenkind der Familie wird derzeit in England von der Polizei gesucht. Wie die britische Zeitung "The Mirror" berichtet, sei er im Hotel "Arora International" in London völlig ausgeflippt.

Schon in einem Club sei er zuvor unangenehm geworden und habe immer wieder die "Wisst ihr eigentlich wer ich bin?"-Karte gespielt. Doof nur, dass es trotzdem niemanden interessierte.

Mit drei Frauen zog er dann volltrunken und beleidigt ab zum Hotel. Die Damen ließen sich nicht einmal davon abschrecken, dass sich der Promispross schon auf dem Parkplatz dahin vom vielen Alkohol übergab.

Im Hotelzimmer angekommen wurde zwar laut weitergefeiert, doch die Frauen hatten sich mittlerweile dafür entschieden, den 24-jährigen Möchtegern-Rapper alleine schlafen zu lassen.

Chester Hanks rastete aus und demolierte vor Wut das Hotelzimmer. Verängstigte Hotelgäste hörten es krachen und klirren. Ein Hotelangestellter versuchte vergeblich Hanks Jr. zu beruhigen.

"Am Morgen war er weg, und das Zimmer war total verwüstet. Alles war kaputt, überall auf dem Boden lagen Glasscherben", beschrieb ein Zeuge das Szenario, was sich am Tag darauf bot.

Derzeit ermittelt die Polizei wegen Vandalismus und sucht nach Chester Hanks.

Schon mit 16 musste er einen Alkohol-Entzug machen. Er wurde rückfällig und galt nach einem erneuten Entzug 2014 als trocken. Sieht ganz danach aus, als würde das Spiel für Hanks nun wieder von vorne beginnen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion