Tony Martin mit 98 Jahren gestorben

Tony Martin mit 98 Jahren gestorben

01.08.2012 > 00:00

Tony Martin ist am vergangenen Freitag, den 27. Juli, in Los Angeles verstorben. Der amerikanische Sänger und Schauspieler war in der Glanzzeit Hollywoods an der Seite von Leinwandschönheiten wie Rita Hayworth, Judy Garland und Debbie Reynolds zu sehen. Auch neben den Marx-Brothers trat der Bariton-Sänger auf der Leinwand auf. Zahlreiche von Martins Filmschlagern wurden zu Hits, so etwa "To Each His Own", "There's No Tomorrow" und "Begin the Beguine". Martin wurde 1913 unter dem bürgerlichen Namen Alvin Morris in armen Verhältnissen in New York geboren und schaffte in den 1930er Jahren den Sprung vom Radio auf die Leinwand. Auch im Privatleben hatte Martin Glück: 1948 heiratete er das Showgirl Cyd Charisse, die unter anderem als Tänzerin in "Singin' in the Rain" mitgewirkt hatte. Die beiden waren bis zu ihrem Tod im Jahr 2008 verheiratet. Martin ist einer der wenigen Stars, die auf dem Hollywood Walk of Fame mit vier Sternen vertreten sind. An ihn erinnern Sterne aus den Bereichen Radio, Musik, TV und Film. Wie die Los Angeles Times unter Berufung auf seinen Manager berichtet, verstarb der Star am Freitag Abend in seinem Haus in Los Angeles. © WENN

Lieblinge der Redaktion