ESC 2014: Top-Quote trotz Elaiza-Flop

Top-Quote für den ESC 2014!

11.05.2014 > 00:00

© gettyimages

Deutschland spielte beim diesjährigen Eurovision Song Contest erneut keine Rolle - Elaiza landeten mit ihrem Song "Is it right" auf dem 18. Platz, standen komplett im Schatten der strahlenden Siegerin Conchita Wurst (25). Der Quote tat dies keinen Abbruch: Fast neun Millionen schauten allein in Deutschland zu. Eine deutliche Steigerung zum Vorjahr!

8,96 Millionen Menschen lockte die Live-Übertragung des ESC aus Kopenhagen am Samstagabend vor die Schirme. Im vergangenen Jahr waren es eine Dreiviertelmillion weniger. Damals hatte Cascada für Deutschland nur den 21. Platz belegt. Der Markanteil in diesem Jahr reichte mit 34,7 Prozent locker für den Tagessieg. Besonders erfolgreich war man bei den 14- bis 49-Jährigen: Hier schauten bei einem starken Markanteil von 41,9 Prozent insgesamt 4,48 Millionen zu.

Auch wenn die ARD mit der diesjährigen Quote zufrieden sein kann: Von einstigen Topwerten ist man weit entfernt. Zum Vergleich: Als Lena Meyer-Landrut 2010 beim Eurovision Songcontest antrat, schauten 14,6 Millionen Deutsche zu. Heute können sowohl ARD als auch Lena selbst von solchen Quoten nur träumen...

Lieblinge der Redaktion