Model Erin Wasson im Fast-Nackt-Kleid

Topmodel Erin Wasson: Im Nacktkleid machte sie Miley Konkurrenz

27.08.2013 > 00:00

© GettyImages

Nicht nur Miley Cyrus in ihrem Latex-Bikini und Lady Gaga im Muschel-Stringtanga sorgten bei den VMAs 2013 für Furore.

Das Model Erin Wassen, was vielleicht noch nicht ganz einen so großen Namen hat, versuchte sich auf dem roten Teppich in jedem Gedächtnis zu verankern.

Denn ihr Kleid, war gar kein Kleid - mehr ein Nackt-Kleid. Zumindest verdeckte es nichts, was ein Kleid sonst verdeckt.

Zur Erklärung: Es war ein schwarzer Bikini mit gaaanz viel Nichts. Aber dafür bodenlang und hochgeschlossen.

Der transparente Stoff zeigte einfach alles, was auch normale Unterwäsche preisgiebt.

Damit war sie nicht alleine. Die MTV Video Music Awards waren so viel nackter und freizügiger als sonst.

Das Publikum war teilweise schockiert vom Anblick einiger Künstler. Ohne Scham und Verstand performten sie in einem Hauch von nichts und machten dabei sexuelle Anspielungen. Die Musik trat da irgendwie in den Hintergrund.

Wir wollen jetzt nicht sagen, dass früher alles besser war, aber mehr Klamotten hatten die SängerInnen garantiert an.

Lieblinge der Redaktion