Nach dem Sieg hatte Amajla Omanovic einen Autounfall.

Topmodel-Schock: Siegerin hat schweren Auto-Unfall

07.10.2014 > 00:00

© Facebook / Amajla Omanovic

Am vergangenen Wochenende verletzte sich Amajla Omanovic bei einem schweren Autounfall, wenige Stunden nachdem sie einen Topmodel-Contest gewonnen hatte.

Die 20-Jährige stand zuvor beim Wettbewerb "Österreichs Nächstes Topmodel 2014" auf der Bühne. Dort konnte sie die Jury überzeugen und gewann. Nach dem Sieg sollte sie das Land im Januar 2015 beim Weltfinale "Topmodel Of The World" vertreten. Diese Teilnahme könnte nun aber gefährdet sein.

Trotz ihres Erfolges dachte Amajla Omanovic in erster Linie an ihre kleine Tochter und wollte nach der Topmodel-Wahl zu ihr nach Hause fahren, wie ihre Agentur "Jademodels International" mitteilte: "Die von uns angebotene Übernachtungs-Möglichkeit im Burgenland hatte sie leider nicht angenommen, da sie, pflichtbewusst wie sie eben ist, noch einige ihrer Fans nach Hause fahren wollte."

Dabei ereignete sich der schwere Unfall: "Es besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr, Amajla hat sich jedoch die Hand gebrochen, Verletzungen im Gesicht, Hüfte und am Knie davon getragen. Sie ist zurzeit im Krankenhaus. Wir sind einfach froh, dass Amajla noch am Leben ist. Das Auto hat einen Totalschaden, wichtig ist aber nur, dass sich unsere Amajla bald wieder vollständig erholt."

Die Agentur geht davon aus, dass das bald der Fall sein wird und die 20-Jährige im Januar bei "Topmodels Of The World" in China antreten wird.

Lieblinge der Redaktion