Tori Spelling bedauert Brustoperation

Tori Spelling bedauert Brustoperation

28.07.2011 > 00:00

Tori Spelling bedauert, dass ihre Brustvergrößerung, weil sie dadurch ihre Kinder nicht mehr stillen kann. Die ehemalige "Beverly Hills 90210"-Schauspielerin erwartet gerade ihr drittes Kind und verriet jetzt in der amerikanischen Fernsehsendung "Good Morning America", warum die Implantate negative Auswirkungen auf ihre Rolle als Mutter haben. "Ich habe mir meine Brüste mit Anfang 20 machen lassen. Wenn ich damals schon gewusst hätte, dass die Implantate einen negativen Einfluss auf meine Muttermilch haben, hätte ich es sicher nicht machen lassen. Ich bin sehr gerne Mutter und erwarte gerade mein drittes Kind. Und wir hätten gerne noch mehr Kinder." © WENN

Lieblinge der Redaktion