Tori Spelling: Erzürnt über Scheidungs-Gerüchte

Tori Spelling: Erzürnt über Scheidungs-Gerüchte

01.03.2013 > 00:00

Tori Spelling findet die aktuellen Gerüchte, sie würde sich von ihrem Mann Dean Mcdermott scheiden lassen, gar nicht witzig - besonders wegen den Kindern ist sie entrüstet. Die ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Schauspielerin landete unfreiwillig auf dem Cover des "Star"-Magazins, mit der Überschrift, dass sie sich von ihrem Mann Dean McDermott scheiden lassen würde. Besonders die Tatsache, dass ihr sechsjähriger Sohn das Magazin sah und daraufhin ganz schockiert war, ärgerte Spelling, wie sie in einem offenen Brief an das Magazin erklärt: "Ich musste ihn und seine verwirrte, vier Jahre alte Schwester Stella aus dem Laden führen. Als wir im Auto waren, fragte er, 'Warum will man uns kriegen? Wo gehen du und Papa hin?' Er biss sich die Unterlippe und seine Augen füllten sich mit Tränen", erinnert sich Spelling und schreibt erzürnt: "Wie soll ich meinen Kindern erklären, dass diese Schreiberlinge, die uns noch niemals getroffen haben, stolz ihre Namen unter einen Artikel gesetzt haben, der erstunken und erlogen ist?" Zudem sei es verletzend, dass das Magazin gegen ihren Mann gewettert hat, wie die 39-Jährige weiter ausführt: "Ich bin so froh, dass ich ihn als Partner im Leben und in der Liebe habe und er ist der tollste Vater für unsere vier Kinder. Ich weiß, dass eigentlich nur wichtig ist, dass wir die Wahrheit wissen. Aber es ist so traurig, dass echtes Glück anscheinend zu langweilig für das 'Star'-Magazin ist." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion