Tori Spelling hatte Schweinegrippe

Tori Spelling hatte Schweinegrippe

10.06.2010 > 00:00

Tori Spelling hat über die mysteriösen Magenbeschwerden gesprochen, wegen denen sie im vergangenen Jahr im Krankenhaus war - sie litt an Schweinegrippe. Die frühere "Beverly Hills, 90210"-Darstellerin sorgte im September für Angst um ihre Gesundheit, als sie mit schlimmen Bauchschmerzen in ein Krankenhaus in Los Angeles kam. Sie wurde wenige Stunden später wieder entlassen und ihr Sprecher wollte sich nicht zur Diagnose äußern und sagte, dass Spelling sich zu einem späteren Zeitpunkt weiteren Tests unterziehen muss. Im November musste sie erneut ins Krankenhaus, nachdem sie wieder Bauchschmerzen hatte, und verbrachte zehn Tage unter ärztlicher Betreuung. Boulevardberichte spekulierten, der Krankenhausaufenthalt würde mit einer Essstörung zusammenhängen, nachdem Spelling sehr viel dünner fotografiert worden war, aber die Schauspielerin dementierte die Behauptungen. Bisher hat die 37-Jährige sich nicht zu dem Gesundheitsproblem geäußert, das ihr so viele Schmerzen bereitete - aber sie enthüllt alles in ihren neuen Memoiren "Unchartered TerriTORI". Sie verrät, dass sie an Schweinegrippe erkrankt war, sich aber zu sehr genierte, es öffentlich zuzugeben, vor allem nachdem sie jahrelang gemeine Bemerkungen über ihr Aussehen einstecken musste. Spelling schreibt: "Ich war entsetzt. Schweinegrippe war noch ein neues Phänomen. Nachrichtenberichte beschrieben einen Killer-Virus. Wenn die Presse Wind von meiner Diagnose bekommen würde, würden sie ihren großen Tag haben. Würden sie das zur Vergeichsliste hinzufügen? Zuerst hatte ich ein Pferdegesicht, jetzt hatte ich die Schweinegrippe." Spelling erklärt aber, dass sie den Virus überwunden hat und daran arbeitet, zuzunehmen, berichtet die US-Zeitschrift "People". Spelling: "Jetzt nehme ich Probiotika und Vitamine... Ich wiege 101 (Pfund) - mein Zielgewicht ist 115. Endlich glaube ich, dass es Hoffnung gibt." © WENN

Lieblinge der Redaktion