Beate und Irene in Tokio

Total verzweifelt: Beate und Irene verlieren die Orientierung in Tokio

10.07.2015 > 00:00

© RTL

Beate und Irene sind total verzweifelt: Das Mutter-Tochter-Gespann hat komplett die Orientierung verloren!

Das "Schwiegertochter gesucht"-Duo hat es diesmal nach Tokio verschlagen. Dort müssen sie mit einer fremden Sprache zurechtkommen und das gestaltet sich total schwierig. Und dann wäre auch noch die Größe der Stadt und eine fremde Währung.

Das Chaos beginnt schon am Flughafen: Eine Ewigkeit finden die beiden nicht den Weg zu dem Zug, welcher sie zum Hotel bringen soll. Auch die Hürde, eine Fahrkarte zu kaufen, bewältigen Beate und Irene nur schwer.

Auf einer Taxifahrt bekommen Beate und Irene einen ersten Eindruck über Tokio. Begeistert ist Irene nicht: "Hier würde ich mich nie wohlfühlen, auf Dauer gesehen." Beate stellt schließlich fest: "In Deutschland baut man eher breit und nicht hoch, und hier baut man hoch und nicht breit."

Irgendwann haben es die beiden dann doch ihr Ziel erreicht, doch das nächste Problem lässt nicht lange auf sich warten: Beate und Irene müssen Wäsche waschen aber wo? Der Wegweiser hilft auch nicht wirklich weiter. Welche Herausforderungen außerdem auf die beiden zukommen, zeigt RTL bei "Beate & Irene Das hat die Welt noch nicht gesehen!" am Sonntag um 19:05 Uhr.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion