Auch Susan Sideropoulos konnte die "Traumhochzeit" nicht retten.

Traumhochzeit: Trotz Susan Sideropoulos ein Mega-Flop!

02.05.2013 > 00:00

© RTL / STefan Gregorowius

Die Konkurrenz war groß und man daher auf schlechte Quoten gefasst. Was dann am Ende aber herauskam, war einfach nur niederschmetternd.

Gestern Abend trat RTL mit seiner "Traumhochzeit" an und wollte zumindest gegen das zeitgleich laufende Champions-League-Halbfinale des FC Bayern München bestehen.

War schon die erste Ausgabe kurz vor Weihnachten 2012 quotentechnisch mit 14,1 Prozent und insgesamt 3,31 Millionen Zuschauern nicht gerade erfolgreich, so kann man die zweite Folge nur als Desaster bezeichnen.

Gerade einmal 1,77 Millionen Interessenten fanden sich für die "Traumhochzeit", was eine Quote von 5,3 Prozent ergibt.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sah es mit 6,0 Prozent nur wenig besser aus. Selbst Sat.1 konnte mit der Wiederholung der Jennifer-Lopez-Romanze "Plan B für die Liebe" mit 9,3 Prozent Marktanteil deutlich mehr Zuschauer verbuchen.

Auch Susan Sideropoulos, die nach ihrer Zeit bei GZSZ beliebt wie eh und je ist, konnte das Quoten-Debakel nicht verhindern. Die 32-Jährige zeigte sich bereits im Interview mit der InTouch gefrustet.

"Es wird viel aufgezeichnet, aber nicht unbedingt gesendet. Ich bin einfach gespannt, was als Nächstes kommt", so Susan Sideropoulos.

Auf eine dritte Ausgabe der Show braucht man nach diesen Quoten wohl nicht zu hoffen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion