Trauriger WM-Opa aus Brasilien kann wieder lachen!

Trauriger WM-Opa aus Brasilien kann wieder lachen!

09.07.2015 > 00:00

© Getty Images

Sein Foto ging um die Welt und rührte wirklich jeden zu Herzen. Der traurige WM-Opa Clovis Acosta Fernandez bleibt wohl seit der 7:1-Klatsche, die Brasilien von der deutschen Nationalmannschaft kassierte, auf ewig unvergessen.

Die Trauer einer ganzen Nation lag in seinen Augen, fest umklammerte der Brasilianer seine Kopie des WM-Pokals.

Mittlerweile hat er sich von dem Schreck erholt und ist sogar ein echter Promi geworden. "Bild" gegenüber verriet er nun, wie es ihm heute geht: "Der Kamera-Mann hat in diesem Moment nicht mein Gesicht, sondern meine Seele gefilmt. Wenn ich es sehe, geht es mir schlecht."

Auch für ihn wird der Sieg der deutschen Mannschaft unvergessen bleiben: "Euer 7:1 ist wie ein Tattoo auf meinem Herzen. Unmöglich, es jemals zu vergessen. Selbst, wenn man das Spiel 1000-mal wiederholen würde. Es würde nie, nie, nie wieder so enden."

Zum Glück kann Clovis Acosta Fernandez wieder lachen. Er darf sich über ein weiteres Enkelkind freuen, seine Tochter wird heiraten und er ist natürlich weiterhin treuer Fußballfan.

Lieblinge der Redaktion