Travis Barker gedenkt DJ AM

Travis Barker gedenkt DJ AM

30.08.2009 > 00:00

Travis Barker hat Adam 'Dj Am' Goldstein am Samstag auf der Bühne und in tief empfundenen Interneteinträgen Tribut gezollt - einen Tag nachdem sein guter Freund tot aufgefunden wurde. Der trauernde Rocker widmete Goldstein, seinem Kollegen bei dem Hiphop-Rock-Duo TRV$DJAM, sein Konzert mit Blink-182 in Hartford, Connecticut. Barker und Goldstein hatten im vergangenen Jahr ein schlimmes Flugzeugunglück überlebt. Bevor er im Comcast Theatre auf die Bühne ging, schrieb Barker auf seiner Twitter-Seite: "Weiß nicht, wie ich heute Abend spielen soll, aber ich werde es für AM tun. Mein Bruder ist nicht mehr da. Ich liebe dich und vermisse dich, ich werde all die guten Zeiten, die wir hatten, nie vergessen." Später fügte der Drummer hinzu: "Ich werde all das niemals vergessen, was wir durchgemacht haben, und jedes Mal, wenn ich Schlagzeug spiele, werde ich an dich denken. Du warst ein großartiger Freund/DJ/Mensch... Ruhe in Frieden, mein Bruder, das macht mich wirklich fertig." Barker ließ sein übliches Schlagzeug-Solo während Blink-182s Zugabe aus und stattdessen bat Bassist Mark Hoppus darum, dass das Licht der Arena ausgeschaltet wird, und um einen Moment der Stille für ihren guten Freund, bevor sie eine emotionale Darbietung ihres Songs "Down" begannen. Hoppus kämpfte mit den Tränen, als er zum Publikum sagte: "Wir hoffen wirklich, dass ihr alle heute Abend eine gute Zeit habt. Aber dieser Abend ist wirklich schwierig für uns drei hier oben auf der Bühne und auch für viele unserer Crew, weil wir gestern einen sehr guten Freund verloren haben. Seine Name ist Adam Goldstein. Er war ein Neuerer und er war ein Genie und er liebte Musik mehr als jeder andere Mensch auf diesem Planeten und darüber hinaus war er ein großartiger Freund. Wir werden also unser Bestmögliches tun, um durch den heutigen Abend zu kommen, aber jetzt möchte ich, dass das Licht gedämpft wird, und möchte einen Moment der Stille für unseren Freund Adam. Vielen Dank euch allen." © WENN

Lieblinge der Redaktion