Travolta: Ausstieg bei Scientology?

Travolta: Ausstieg bei Scientology?

27.07.2009 > 00:00

John Travolta hadert angeblich mit Scientology, weil er durch den Tod seines Sohns den Glauben in die umstrittene Religion verloren hat. Der "Grease"-Star und seine Frau Kelly Preston, die zu den prominentesten Anhängern von Scientology gehören, sind nach dem Tod ihres 16-jährigens Sohns Jett im Januar noch immer völlig verzweifelt. Jett soll seit seiner Kindheit unter Epilepsieanfällen gelitten haben, durfte aber angeblich keine Mittel dagegen nehmen, weil Scientology die Einnahme von Medikamenten grundsätzlich ablehnt. Der tragische Verlust lässt Travolta nun daran zweifeln, dass er die letzten 34 Jahre der richtigen Religion gefolgt ist. Scientology-Experte Rick Ross: "Es gibt zunehmend Gerüchte aus Scientology, John Travolta sei enttäuscht, dass die Religion seinem Sohn nicht helfen konnte. Es hat ihn dazu gebracht, seinen Glauben in Frage zu stellen." © WENN

Lieblinge der Redaktion