Kommt Tupac zurück?

Tupac Shakur: Taucht er wieder auf?

30.10.2014 > 00:00

© Getty Images

Lebt Tupac noch? Um den Rapper, der 1996 im Alter von 25 Jahren erschossen wurde, gibt es zahlreiche Verschwörungstheorien. Hat er seinen Tod wirklich nur vorgetäuscht? Eine Theorie besagt, dass er noch in diesem Jahr wieder auftaucht. Denn er nannte sich in seinem letzten Lebensjahr Makaveli, nach dem italienischen Dichter Niccolo Machiavelli. Dieser hatte seinen Tod inszeniert und war 18 Jahre lang verschwunden.

Tupac Shakur war einer der erfolgreichsten Rapper der Welt. Er hatte eine kriminelle Vergangenheit, war seit seiner Jugend in den Ghettos unterwegs. Deshalb trug er angeblich immer eine kugelsichere Weste, nur an dem Tag, an dem er erschossen wurde, nicht.

In einem seiner Songs hatte er seine Rückkehr von den Toten angekündigt, bevor er wusste, dass er bald sterben würde: "Expect me, nigga, like you expect Jesus to come back. Expect me, nigga. I'm coming."

Tupac wurde zum "Elvis der 90er", seine Fans glauben daran, dass er lebt. Angeblich sind auf den Fotos Fehler, Tattoos des Rappers fehlen auf den Autopsie-Fotos.

Gegen die Theorie, dass er untergetaucht ist, spricht ein Statement des Polizisten, der sich erst in diesem Jahr zu Wort meldete. Er hat verraten, was die letzten Worte des Rappers waren: "F**k you", habe er gesagt, als er in den Armen des Polizisten starb. Chris Carroll hatte einen Grund, so lange zu schweigen, wie er Vegas Seven erklärte: "Ich wollte nicht, dass Tupac ein Märtyrer oder Held wird, weil er zu der Polizei ,F**k you' gesagt hat. Ich wollte ihm das nicht geben."

Ein unsterblicher Held wurde Tupac Shakur trotzdem. Noch immer verkauft er posthum CDs und Alben. Eines der bekanntesten Songs des Rappers, "Ghetto Gospel", wurde 2005, also neuen Jahre nach seinem Tod veröffentlicht.

Sollte er also innerhalb der nächsten zwei Monate auftauchen, so hätte er zumindest keine Geldsorgen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion