Christopher Posch und seine Mandantin

TV-Anwalt: Christopher Posch: Prügel bei seinem neusten Fall

23.10.2013 > 00:00

© RTL

Rechtsanwalt Christopher Posch kämpft in der aktuellen Folge von "Ich kämpfe für Recht" in Paris für das Recht einer 70-jährigen Rentnerin auf ihre Witwenrente.

Doch nicht nur Argumente flogen zwischen den Parteien - auch die Fäuste wurden eingesetzt. Es kam zum Eklat.

"Ein echt unglaubliches Familiendrama! Hier wurde ich zum ersten Mal in meiner Laufbahn als Anwalt körperlich angegriffen. Als ich den Sohn mit den Vorwürfen konfrontierte, ist er völlig ausgerastet und hat versucht, auf das gesamte Team einzutreten und zu schlagen. Sogar die Polizei musste eingreifen, weil er so aggressiv war und die Situation zu eskalieren drohte. Eine echt brenzlige Situation", so Christopher Posch gegenüber RTL.

Der Sohn der Rentnerin sorgte mit fiesen Lügen dafür, dass ihr die Witwenrente gestrichen wurde. Er hatte behauptet, seine Mutter hätte einen 19-jährigen Afrikaner geheiratet.

Mehr erfahrt Ihr heute um 20.15 Uhr bei RTL.

Lieblinge der Redaktion