Sein Sohn kennt weder Süßigkeiten noch Fastfood

TV-Koch Curtis Stone gibt Eltern Schuld an der Ernährung ihrer Kinder

29.04.2015 > 00:00

© Instagram / Curtis Stone

Curtis Stone kochte schon für verschiedene TV-Shows in den USA, Australien und Großbritannien. Der gebürtige Australier dürfte also wissen wovon er redet, wenn er sagt, dass "in Hot Dogs nur Mist" drin ist.

Der beliebte Fernsehkoch holte nun allerdings zum Rundumschlag gegen viele Eltern auf dieser Welt aus. Im Gespräch mit Dailymail findet er harte Worte gegen Eltern deren Kinder sich schlecht ernähren.

"Dein Kind wir essen, was auch immer du ihnen anbietest. Einige sagen: 'Nein, nein mein Kind mag eben nur dieses oder jenes.' Meiner Meinung nach stimmt das einfach nicht", sagt der Koch, der selbst zweifacher Vater ist.

Er hat eine klare Meinung dazu: Kein Fastfood für Kinder. Er ist der Ansicht, dass mindestens solange die Kinder noch gar nicht selbst entscheiden können, sie von Fastfood, Süßigkeiten und Co. ferngehalten werden sollten.

"Natürlich wird mein Sohn irgendwann bei einer Party eingeladen sein, wo es auch Fastfood gibt und dann werde ich ihm das nicht verbieten. Sie sollen ja auch ihr Leben leben, aber am Ende hast du als Elternteil die Verantwortung für die tägliche Ernährung."

Allerdings zieht er mit diesen strikten Ansichten jede Menge Zorn verschiedener Eltern auf sich. Viel sehen das nicht so eng und argumentieren, dass Kindereben Fastfood mögen. Andere prophezeien, dass sein Sohn sobald er selber entscheidet wohl überkompensieren und nur noch Fastfood essen wird.

Lieblinge der Redaktion